9. DATENSICHERHEIT IN DER BILDUNGSPRAXIS (digital)

Die rechtlichen, technischen und politischen Rahmenbedingungen, in denen ein souveränes Agieren im Netz möglich ist, sind auch für die politische Bildung von zentraler Bedeutung. Themen wie Datensicherheit im Sinne der DSGVO, Datensouveränität, sicheres Surfen, Verschlüsselung und Cybermobbing rücken immer mehr in den Fokus der politischen Bildungsarbeit – sowohl im Kontext der eigenen alltäglichen Arbeit als auch in Hinblick auf Vermittlungsziele und -praxis. Was aber genau bedeuten diese Themen für die medienpädagogische Arbeit in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung? Welche Anwendungsmöglichkeiten bzw. -notwendigkeiten gibt es? Welche Beratungsbedarfe gibt es seitens der Bildungspraxis?

Personen

Datenschutzbeauftragte und Expertin für Datensicherheit

Medienpädagogin (M.A.) bei Digitalcourage e.V.

Engagiert sich seit mehr als 5 Jahren ehrenamtlich bei JUUUPORT.de zum Thema Cybermobbing